Innovation in historischen Gemäuern

Früheres Kaseinwerk ist heute eine angesagte Veranstaltungslocation im Münsterland


Die neue Blütezeit des verfallenen Industriebetriebs begann 2004, als Event-Manager Dirk Boll das Gelände kaufte und die Planungen für das 4-Sterne Landhotel Beverland begannen. Heute ist das Landhotel Beverland eine beliebte Veranstaltungslocation mit dem Charme des historischen Kaseinwerks.

Gemeinsam mit dem benachbarten Hof Beverland, dem Outdoorcenter Beverland und dem Bahnhof Ostbevern können zudem unterschiedliche Anforderungen erfüllt werden - von der Tagung über Betriebsausflug, Teamtraining oder Kegeltour bis hin zur Kulturreise. Dank der zentralen Lage in der Münsterländer Parklandschaft und guter Anbindung ist das Beverland einfach zu erreichen und bietet den Gästen vielfältige Möglichkeiten, die Region zu erkunden.

Dreh- und Angelpunkt des Beverlands ist das Gebäude des ehemaligen Kaseinwerkes, in dem sich neben dem Landhotel Beverland auch das Restaurant Kaseinwerk befindet. Die historischen Backsteinmauern in Kombination mit Stahlträgern und Holzboden geben dem 12,50 Meter hohen Raum sein unverwechselbares Flair. In den alten Gemäuern lässt sich vorzüglich speisen. "Die Küche setzt auf frische Zutaten mit möglichst regionaler Herkunft und bietet eine interessante Mischung aus regionalen und kreativen Gerichten", erläutert Dirk Boll. Im großen Steinofen werden zudem Spezialitäten wie Flammlachs, Krustenbraten oder Flammkuchen zubereitet. Eine weitere Spezialität sind Tapas-Gerichte.

Zudem bietet das Kaseinwerk einen beliebten Rahmen für Hochzeiten, Familienfeiern oder Firmenevents. Gerne genießen auch Gruppen das Angebot der Kocharena, in der sich unter Anleitung der Experten in gemütlicher Runde gut kochen und genießen lässt.

Individuell und stimmig ist auch die Gestaltung der 62 Themenzimmer im Landhotel Beverland. Im Vier-Sterne-Haus müssen sich die Gäste keine Zimmernummern merken, sondern orientieren sich schlicht an der Einrichtung. Jedes Themenzimmer steht unter einem anderen Motto, das im Ambiente seinen Niederschlag findet. So entstand erst vor wenigen Wochen das Campingzimmer, in dem es sich in einem original Eriba Wohnwagen aus den 70er Jahren prächtig übernachten lässt.

Weltweite Aufmerksamkeit erregte zudem das Bierfasszimmer. Mit einer umfangreichen Reportage berichtete etwa das russische Fernsehen über das Zimmer, auch der größten englischen Tageszeitung war es eine Geschichte wert.

Aber auch das Wohlfühlen und Entspannen kommt im Landhotel Beverland nicht zu kurz. So können bis zu zwölf Gäste in der Fasssauna ordentlich schwitzen oder unterschiedliche Beautyanwendungen und Massagen auf dem Zimmer genießen.

Bestens ausgestattet ist das Landhotel auch für die Ausrichtung etwa von Tagungen. In einem eigenen Bereich stehen allein sieben unterschiedliche Räumlichkeiten bereit, die verschiedenen Ansprüchen gerecht werden.

 

Quelle: Freizeitmagazin 2013 / Münstersche Zeitung

In 62 individuell gestalteten Themenzimemrn gastieren die Gäste des Landhotel Beverland.